mergelwind

Sprachwahl

Weitere Informationen

Startseite Kontakt Weiterempfehlen Neuigkeiten Informationen REGIOmarché Login

Hauptnavigation

 
Karte Naturpark Our
 

Informationen

Inhalt

 
 

Naturpark Our

 
 
Bild: Naturpark Our
© Syndicat Intercommunal de la Vallée de l'Our (SIVOUR)
Der Naturpark Our liegt in den Ardennen, im nordöstlichen Rand Luxemburgs im Dreiländereck Belgien, Deutschland und Luxemburg. Auf einer Fläche von 327 km² und mit rund 13.000 Einwohnern haben sich 13 Gemeinden mit dem Ziel zusammengetan, Naturschutz und die ökonomische Entwicklung der Region ins Gleichgewicht zu bringen. Die Grenzregion zwischen Deutschland und Luxemburg entlang der Our ist ist ein ideales Urlaubsziel für Wander-, Natur- und Kulturfreunde. Auf engstem Raum bietet der Naturpark eine eindrucksvolle landschaftliche Vielfalt. Wanderfreunde können die weitläufige Hochebene, 500 Meter über dem Meeresspiegel, durchstreifen und immer wieder tief hinabsteigen in romantische Felstäler, die die Our und die Clerf mit ihren Seitenbächen ins Schiefergestein gegraben haben. Auf den Hochflächen findet man noch vereinzelt Feuchtgebiete, wertvolle Lebensräume für viele bedrohte Pflanzen- und Vogelarten, wie dem Schwarzstorch, der seit einigen Jahren wieder in der Region brütet. Der besondere Schatz dieser Grenzlandschaft aber ist das mittlere Ourtal zwischen dem Dreiländereck bei Lieler und Dasburg, das auf 20 Kilometern reine Natur ohne jeden Autoverkehr präsentiert, ein aufregendes Stück Flusstal - und fast unbekannt. Hier gedeiht eine einzigartige Pflanzen- und Tierwelt, die es zu schützen gilt. Kein Wunder, daß sich die dreizehn Gemeinden des Naturpark dem sanften Tourismus verschrieben haben. Die Bevölkerung der Region hat einen starken Bezug zu Geschichte und Traditionen und lässt die Besucher daran teilhaben. Das Grubenmuseum in Stolzemburg dokumentiert die bewegte Geschichte der Ausbeutung der Kupfererzes im Ourtal. In den sehenswerten Landmuseen in Munshausen und Binsfeld können Sie sich ein Bild über das frühere bäuerliche Leben und alte Handwerkstechniken machen. Doch auch die moderne Landwirtschaft öffnet ihre Türen für Besucher. Im Naturpark gibt es mehrere engagierte Landwirte, die durch Direktvermarktung und Veredelung ihrer Produkte ihren Beitrag zum Weiterbestand der Landwirtschaft und damit zur Erhaltung der Kulturlandschaft leisten. Produziert werden hochwertige Speiseöle, Buchweizenprodukte, Mohn, Ourtaler Käse. Der Naturpark ist auch eine Region der Burgen. So thront in Vianden imposant über der Our, Luxemburgs mächtigste mittelalterliche Burganlage. Auch der französische Romancier Victor Hugo war einst vom malerischen Ourstädtchen und seiner Burg fasziniert und erkundete von hieraus die Region. Einen bezaubernden Anblick bietet auch Clervaux, dessen Schlossburg heute die einzigartige Fotoausstellung 'The Family of Man' des gebürtigen Luxemburgers und amerikanischen Kunstfotografen Edward John Steichen beherbergt. Natur und moderne Technik schliessen sich im Naturpark Our nicht aus. Im gegenteil : Vor Vianden wird die Our zur Stromgewinnung aufgestaut. Besichtigen Sie eines der grössten Pumpspeicherkraftwerke Europas oder bestaunen Sie den Windmühlenpark bei Heinerscheid. Einen erholsamen und gleichsam erlebnisreichen Aufenthalt in Verbundenheit mit der Natur wünschen Ihnen die Verantwortlichen des Naturpark Our!

Internet: www.naturpark-our.info

 
 
Impressum

Gefördert durch: